PRP - Die Regenerations- und Wiederherstellungstherapie

Eine innovative Komplettlösung in der Behandlung von Sehnen-, Gelenk-, Muskel- und Wirbelsäulenbeschwerden

 
Grundgedanke:

Die PRP-Behandlung (PRP = Plättchenreiches Plasma) ist eine besondere Form der aus der Naturheilkunde altbekannten Eigenbluttherapie. Dabei wird aus körpereigenem Blut plättchenreiches Plasma gewonnen und in die Haut gespritzt. In den Plättchen sind zahlreiche Wachstumsfaktoren enthalten, die entscheidend zur Wundheilung und Zellerneuerung beitragen. Deshalb eignet sich PRP als Wirkstoff überall dort, wo Gewebereparatur, Revitalisierung und Wundheilung unterstützt bzw. beschleunigt werden sollen.

PRP kann allein in Mikroinjektionstechnik oder auch in Kombination mit Mesotherapie-Wirkstoffen (natürliche Wirkstoffe, homöopathische Mittel, Mineralstoffe, Vitamine und klassische Arzneien) appliziert werden.

PRP wird z. B. in der Orthopädie, der Zahn-, Mund- und Kieferchirurgie, der Sportmedizin, der Schmerztherapie und Traumatologie angewendet.

 

Durchführung:

Für die Herstellung von plättchenreichem Plasma wird immer körpereigenes Blut verwendet. So bleiben Abwehrreaktionen des Organismus aus und es können keine Krankheiten übertragen werden. Aus nur 15 ml Blut wird durch Zentrifugieren ca. 1,5 ml weißliches PRP gewonnen, das sehr vielseitig eingesetzt werden kann.

 

Kurative Anwendungsbeispiele:
  • Arthrosen
  • Bandscheibendegeneration
  • Bänder- und Sehnenverletzungen (z. B. Sprunggelenksverstauchung, „Tennisellenbogen“, Achillessehnenbeschwerden)
  • Muskelverletzungen (z. B. Muskelfaserriss)
  • u. v. m.

 


Sprechzeiten

  • Termine nur nach Vereinbarung

  • Montag – Freitag:
    09:00 Uhr - 12:00 Uhr
    14:00 Uhr - 19:00 Uhr

  • Falls Sie uns einmal nicht telefonisch erreichen sollten, können Sie Ihre Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Bitte nennen Sie uns Name, Anliegen und Telefonnummer. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Kontakt